TSC Silberschwan Zwickau e. V.
Erster Vorsitzender: Ulrike Trommer
Olzmannstr. 51
08060 Zwickau

Telefon: 0375 5977936
Telefax: 0375 2754513

http://tsc-silberschwan.de

TSC Silberschwan Zwickau e.V.
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

7. Chemnitzer Neujahrspokal - Guter Start ins Tanzsportjahr 2009

13. Januar 2009

Anders als in anderen Sportarten gibt es im Tanzsport keine Sommer- oder Winterpause. Kurz nach den Feiertagen hat sich seit 6 Jahren der Chemnitzer Neujahrspokal etabliert. Auf zwei Tanzflächen...

...werden simultan Turniere in den verschiedensten Alters- und Leistungsklassen durchgeführt. Leider hatten die Organisatoren des TSC Synchron Chemnitz bis kurz vor Beginn der Veranstaltung über 60 Absagen, da die Grippewelle zugeschlagen hatte. Auch die Wertungsrichter blieben davon nicht verschont. Deshalb sprang der als Trainer mitgereiste Lutz Zetzsche vom TSC Silberschwan Zwickau kurzfristig ein. Damit war er neben dem Ehepaar Ilona und Gerd Ackermann der dritte Juror aus der Muldestadt.

Zehn Paare des TSC waren an beiden Tagen im Einsatz. So viele Tänzer hatte man aus Zwickau lange nicht mehr auf einem Turnier gesehen. Alleine sechs Duos durften das erste Mal auf einem richtigen offiziellen Turnier ihr Können unter Beweis stellen. Das dies nicht für alle leicht werden sollte, wusste man vorher, dennoch waren einige Überraschungen dabei.

Martin Schlemmer und Marie-Louise Schwenke feierten ihr Debüt in der Jugend D. Marie-Louise tanzte letztes Jahr noch mit einem anderen Partner und entschied sich erst Ende des letzten Jahres für Martin. Die neue Konstellation trainierte sehr eifrig und wurden mit guten Platzierungen belohnt. In den Standardtänzen tanzten sie sich ins Finale und holten dort einen 4. Platz. Im Lateinwettbewerb erreichten sie ebenfalls die Endrunde und vervollständigten mit Rang 6 ihr gutes Gesamtergebnis.

Lars Kretzschmar und Pia Hentschel waren nicht minder nervös. Erst im Dezember bestritten sie ihren ersten Breitensportwettbewerb und stiegen jetzt gleich richtig ein. Eigentlich starten sie in der Hauptgruppe II (28-34 Jahre). Da diese Klasse nicht so oft angeboten wird, darf man in der nächst jüngeren Altersklasse mittanzen und um Punkte und Platzierungen kämpfen. Dies taten sie am Samstag auch. Mit einer guten Leistung erreichten sie einen 4. Platz im Standardturnier.

Weitere „Neulinge“ waren Frank und Sabine Hoffmann starteten in der Senioren II D. Sie tanzen ebenfalls nur in den Standardtänzen. Auch sie durften mit einem 4. Rang sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein.

Als wahre Multitalente entwickeln sich Jan und Brit Großpietsch. Brit ist seit vielen Jahren erfolgreiche Synchronschwimmerin beim 1. SC Flamingo und Jan engagiert sich ebenfalls stark im Umfeld des Schwimmclubs. Seit 2006 haben sie auch ihre Leidenschaft außerhalb des Schwimmbeckens gefunden. Am Wochenende reichte es im Lateinturnier der Senioren D noch nicht ganz und sie schieden bereits in der Vorrunde aus.

Am Samstag gingen noch folgende schon tanzerfahrene Paare an den Start. Mario Tischler und Claudia Döbrig erreichten in der Hauptgruppe D Standard einen 5. Platz und in der Hauptgruppe C Latein einen 4. Platz. Bei Patrick Luther und Isabel Weigelt lief es nicht so gut und sie mussten in der Jugend C Latein und Jugend B Standard jeweils in der Vorrunde das Turnier verlassen.

Sonntag früh standen die Kinder und Junioren auf dem Programm. Vier Paare des TSC Silberschwan wollten hier ihr bestes geben. In der Junioren I D Standard und Latein erreichten Tobias Kroll und Christin Teubert jeweils einen 6. Platz. Sie konnten dabei die Leistungen zu den vorhergehenden Turnieren steigern. Neu dabei waren Felix Rösner und Michelle Austen. Leider reichte es bei Ihnen nicht zum Finale und sie schieden in der Vorrunde aus.

Bei den Kinder D sah es schon wieder anders aus. Moritz Jägemann und Sarah Siegel schien der erste Auftritt bei einem richtigen Turnier nicht zu stören. Motiviert tanzten sie sich im Standardturnier ins Finale. Dort trafen sie auf ihre Vereinskameraden Philipp Helbig und Larissa Pauleck, die bereits im Dezember ihr erstes Erfolgserlebnis hatten. Im Langsamer Walzer und Tango lieferten sie sich die beiden Zwickauer mit einem anderen Paar einen Dreikampf um Platz 3. Alle drei Paare waren nach zwei Tänzen punktgleich. Nun musste der letzte Tanz, der Quickstep, entscheiden. Leider behielt das Paar aus Leipzig die Nase vorn und holte sich damit den 3. Rang. Philipp und Larissa wurden Vierte und Moritz und Sarah landeten auf Platz 5. Die Freude war dennoch sehr groß.

Nun sollte noch die Lateindisziplin kommen. Hier musste nach der Vorrunde noch eine Zwischenrunde getanzt werden. Von 13 Paaren qualifizierten sich dafür 9 Paare. Die beiden „Silberschwäne“ waren auch darunter. Nun wollten sie noch ins Finale einzuziehen. Allerdings war die Konkurrenz sehr stark und verhinderte bei beiden diesen weiteren Erfolg. Sie teilten sich den 7. und 8. Platz gemeinsam und verfehlten die Endrunde nur knapp.

Mario Tischler

Quelle: http://tsc-silberschwan.de/mitteilung/7._Chemnitzer_Neujahrspokal_-_Guter_Start_ins_Tanzsportjahr_2009

Der Weitersagen-Button wurde kurzfristig deaktiviert. Nach einer Überarbeitung steht er wieder zur Verfügung

Sparkasse - Logo Internetagentur Zwickau

TSC Silberschwan Zwickau e. V. | Olzmannstr. 51 | 08060 Zwickau | kontakt@tsc-silberschwan.de