TSC Silberschwan Zwickau e. V.
Erster Vorsitzender: Ulrike Trommer
Olzmannstr. 51
08060 Zwickau

Telefon: 0375 5977936
Telefax: 0375 2754513

http://tsc-silberschwan.de

TSC Silberschwan Zwickau e.V.
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Landesmeisterschaften Sachsen in den Standardtänzen

29. September 2008

Chemnitz/Taucha:
Die letzten zwei Wochenenden im September stehen im sächsischen Tanzsport...

...traditionell im Zeichen der Landesmeisterschaften. In insgesamt 29 Alters- und Leistungsklassen wurden die besten Standardtänzer gesucht. Der TSC Silberschwan Zwickau nahm mit 6 Paaren an diesen Meisterschaften teil.

In Chemnitz standen alle Nachwuchs- und Hauptgruppen auf dem Programm. Im altehrwürdigen Veranstaltungszentrum Forum wurde der Glanz früherer Zeiten heraufbeschworen, um man fühlte sich einige Jahrzehnte zurückversetzt. Im Gegensatz zu vielen Vorgängerveranstaltungen der letzten Jahre fand die Meisterschaft diesmal also in einem würdigen Rahmen statt.

Als erstes war Samstag morgen um 10 Uhr die Hauptgruppe D (Alter: 19-34 Jahre) am Start. Vom TSC gingen gleich zwei Paare ins Rennen um die Medaillien. Beide waren zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft und waren dementsprechend nervös. Christian Ettl und Marie-Louise Schwenke war die Unsicherheit anzumerken. Gegen die starke Konkurrenz aus Dresden und Leipzig konnten sie leider nicht in die nächste Runde einziehen. Dies schafften jedoch ihre Clubkameraden Mario Tischler und Claudia Döbrig. Nach zuletzt schwachen Standardergebnissen freuten sie sich umso mehr, dass es gerade bei der Meisterschaft besser lief. Nach einer guten Vorrunde versuchten sie in der Zwischenrunde nochmal alles. Am Ende reichte es zwar nicht zum Einzug ins Finale, aber sie freuten sich über einen guten 8. Platz von 15 Paaren.

Am Sonntag waren die Nachwauchsklassen an der Reihe. In der Junioren I D-Klasse (Alter: 12 und 13 Jahre) starteten Tobias Kroll und Christin Teubert für die „Silberschwäne“. Auch bei ihnen war die Nervosität spürbar. Dennoch zeigten sie eine ihre besten Leistungen und konnten in die Endrunde einziehen. Da war die Freude bei den Tänzern und den mitgereisten Eltern und Angehörigen groß. Das war ihnen bisher bei keiner Landesmeisterschaft gelungen. Das Ziel war erreicht und so waren sie mit Platz 6 zufrieden.

Nach der Mittagspause hieß es für Patrick Luther und Isabell Weigelt ins Turniergeschehen einzugreifen. Allerdings wurde dies im Vorfeld durch eine Verletzung stark gefährdet. Das rechte Sprunggelenk von Isabell war schon vor ein paar Tagen nach einem Sturz in Mitleidenschaft gezogen wurden und hielt nur schwer den Belastungen stand. Dennoch wollten sie unbedingt in der höchsten deutschen Junioren-Klasse der Junioren II B (Alter: 14 und 15 Jahre) antreten. Schließlich muss die Landesmeisterschaft getanzt werden, um sich für die Deutschen Meisterschaft am 11.10. in Elmshorn zu qualifizieren. Dementsprechend stark war das Feld, welches in Chemnitz um den begehrten Titel tanzte. Darunter fünf Paare mit Erfahrungen bei einer DM und ein Dresdner Paar war sogar im letzten Jahr deutscher Vize-Meister in die jüngeren Altersklasse Junioren I B. Deshalb war das Ziel schnell gefasst. Die Aufsteiger hinter sich lassen und in die Endrunde einziehen. Dies gelang den beiden Zwickauern dann auch, worüber sich der Anhang ebenfalls freute. Im Finale wurden die Schmerzen immer unträglicher, so dass Patrick und Isabell im letzten Tanz den Quickstep verletzungsbedingt aufhören mussten. Dennoch war ihnen der 6. Platz sicher und die Freude über den Erfolg überwog gegen die Verletzung des Fußgelenks.

Eine Woche vorher waren die Senioren des Vereins in Taucha bei Leipzig im Einsatz. In der Senioren III A-Klasse (Alter: ein Partner muss mind. 55 Jahre sein). Zwei Paare des TSC starten in dieser zweithöchsten Leistungsklasse in Deutschland. Roland und Hannelore Leischner waren trainierten zuletzt eine Menge im Vereinsheim, um sich für die Meisterschaft in Form zu bringen. Dies zahlte sich aus. Nach einer tollen Leistung tanzten sie sich auf Platz 3 und erhielten die Bronzemedaillie. Dieter Kunze und Elke Kunze-Dusch zählen eher zu den Vielstartern und sind fast wöchentlich auf Turnierreise unterwegs. Sie sammeln dabei nicht nur Punkte zum Aufstieg in die Sonderklasse sondern auch eine Menge Turniererfahrung, die sie dann bei den Meisterschaften nutzen können. Da die Wertungen sehr eng waren, war es bis zum letzten Tanz spannend, wer den Titel mit nach Hause nehmen durfte. Schließlich gab nur eine Wertung den Ausschlag für den Sieg des Leipziger Paares und Dieter und Elke freuten sich über den Silberrang. Stolz wurden dann die Medaillien in die Kameras gehalten und am Abend beim Galaball vorgeführt.

Fazit: Der TSC Silberschwan Zwickau war zwar mit einem kleinen Feld zur Landesmeisterschaft angetreten, konnte aber doch die ein oder andere Überraschung verbuchen. Man hat deutlich gesehen, an was noch gearbeitet werden muss, aber das man auf einem guten Weg ist, in den nächsten Jahren wieder den Anschluss an die Landesspitze zu bekommen. Großes Augenmerk sollte deshalb weiterhin der Förderung des Nachwuches gewidmet werden, um zukünftig die Talente entwickeln zu können.

Mario Tischler

Quelle: http://tsc-silberschwan.de/mitteilung/Landesmeisterschaften_Sachsen_in_den_Standardt%C3%A4nzen

Der Weitersagen-Button wurde kurzfristig deaktiviert. Nach einer Überarbeitung steht er wieder zur Verfügung

Sparkasse - Logo Internetagentur Zwickau

TSC Silberschwan Zwickau e. V. | Olzmannstr. 51 | 08060 Zwickau | kontakt@tsc-silberschwan.de