TSC Silberschwan Zwickau e. V.
Erster Vorsitzender: Ulrike Trommer
Olzmannstr. 51
08060 Zwickau

Telefon: 0375 5977936
Telefax: 0375 2754513

http://tsc-silberschwan.de

TSC Silberschwan Zwickau e.V.
  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Ostertanzturnier 2007 - ein voller Erfolg

14. April 2007

In diesem Jahr feiert der Tanzsportclub Silberschwan Zwickau seinen 60. Geburtstag...

...Fast solange ist auch Ostern in der Muldestadt fest mit dem Verein verbunden. Bereits 1950 gab es zum ersten Mal im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ an den Feiertagen ein großes Turnier. Damals war es noch kein Einladungsturnier wie heute, dennoch ist die Tradition seitdem aufrecht erhalten worden. Selbst in den schwierigen Zeiten in der DDR schafften es die Verantwortlichen diesen Termin am Leben zu erhalten.

Heute ist das Internationale Ostertanzturnier als Einladungsturnier der Hauptgruppe A/S in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen aus dem Kalender der Zwickauer nicht mehr wegzudenken. Allerdings haben die Organisatoren jetzt andere Probleme zu bewältigen. Der 1. Vorsitzende Sven Glaser weiß um die Schwierigkeiten: „Durch das Blaue Band der Spree in Berlin wird es für so ein kleines aber feines Turnier vor traumhafter Kulisse immer schwerer genügend erstklassige Paare zu verpflichten.“ Trotzdem halten die „Silberschwäne“ an dem Konzept fest. „Die Zuschauerzahlen zeigen uns, dass wir mit der Mischung aus tollem Sport und elegantem Ball genau richtig liegen“, so der 2. Vorsitzende Mario Tischler weiter. Mit einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit konnte diese in den letzten Jahren wieder gesteigert werden. Dieses Jahr sah man fast keine freien Plätze mehr im Saal und schon denken die beiden weiter, um in den nächsten Jahren die Attraktivität weiter zu steigern. „Zu diesen Gedankenspielen werden wir jetzt noch nichts sagen“, schmunzelt Glaser und fügt hinzu: „Wir sind immer für Überraschungen gut und so werden wir es auch diesmal handhaben.“

Getanzt wurde an dem Abend natürlich auch noch. Im Standardwettbewerb lieferten sich die Vorjahresgesamtsieger Anton und Oksana Pasternak vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg mit den tschechischen Spezialisten Jiri Liska und Mirka Navratilova aus Cheb ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst im Quickstep entschieden die jungen Franken dieses Duell für sich. Die wesentlich älteren Tänzer aus dem Nachbarland mussten sich da dem jugendlichen Elan geschlagen geben. Dritter wurden die Gäste aus Salzburg (Österreich) Paul Hüttinger und Sandra Stöckl. Die Zwillinge Tobias und Diana Strobel aus Zwickau galten in dem Starterfeld eher als Außenseiter. Die erst im Dezember in die A-Klasse aufgestiegenen Lokalmatadoren schlugen sich in der Vorrunde recht achtbar und ließen dort auch ein Paar hinter sich, im Finale fehlte dann die nötige Konzentration und sie wurden Sechste. Sicher spielte auch ein gewisses Maß an Nervosität bei den Beiden mit. Trotzdem hofft der Verein das die Strobels noch länger in Zwickau tanzen und sich dann weitere Erfolge einstellen. Die ersten Schritte für eine längere Bindung an den TSC sind getan, beide sind bereits im sehr jungen Vorstand vertreten und absolvieren ihre Ausbildung an der Mulde.

Genau wie im Standard entwickelte sich im Lateinturnier eine spannende Entscheidung. Neben den Nürnbergern standen die Lateinsieger vom letzten Jahr ebenfalls auf dem Zwickauer Parkett. Somit hatten Pasternaks mit Konstantin Niemann und Anastasia Davydova vom STK Impuls Leipzig einen starken Kontrahenten. Die beiden Paare des Bundesnachwuchskaders zeigten dann auch warum sie bei großen Turnieren schon beachtliche Erfolge aufweisen können. Schließlich entschieden die Spezialisten aus der Messestadt den sehenswerten Wettbewerb für sich und sicherten sich den zweiten Erfolg in Folge. Anton und Oksana aus Nürnberg nahmen neben dem Sieg im Standard und dem zweiten Platz im Latein ebenfalls zum zweiten Mal nacheinander den Pokal für das beste Allrounderpaar mit nach Hause. Leider verkündeten sie nach dem Turnier, dass dies ihr letzter gemeinsame Auftritt war und sie fortan getrennte Wege gehen. Die Geschwister nannten als Gründe nicht die üblichen Geschichten, sondern Anton konzentriert sich erstmal auf die Schule und Oksana will mit ihrem „Neuen“ weiter durchstarten. Verkracht hätten sie sich nicht, aber Oksana wächst ihrem Bruder langsam über den Kopf und das ist im Tanzen bekanntlich nicht so gut, erzählten sie nach dem Turnier. Wir wünschen den beiden natürlich alles Gute für die weitere Laufbahn.

Wie bereits am Anfang des Berichts erwähnt, begeht der TSC Silberschwan Zwickau in diesem Jahr sein 60-jähriges Vereinsjubiläum. Deshalb nahm der Verein dieses Ostertanzturnier zum Anlass verdienstvolle Personen zu würdigen. Zu Beginn wurden durch den 1. Vorsitzenden Sven Glaser drei Tanzpaare der 1. Stunde geehrt. Neben Rudi und Charlotte Harnisch hatten Horst und Erna Seifert (3. Platz DDR-Meisterschaft 1957) und vor allem Gerhard und Ursula Herrmann (3. Platz DDR-Meisterschaft 1956, von 1969 bis 1990 Trainer und Vorsitzende des Vereins und Ehrenmitglieder) entscheidenden Anteil daran, dass der Verein über die vielen Jahre erhalten geblieben ist. Natürlich gibt es auch jetzt Mitglieder im Verein, die schon lange ehrenamtliche Arbeit leisten. So wurden Silvia Schneider und Mario Tischler für ihr Engagement mit der Ehrennadel in Bronze des Landessportbundes (LSB) geehrt. Die beiden sichtlich gerührt von ihrer überraschenden Würdigung. Eine besondere Rede hatte der Sportwart des Landestanzsportverbandes Sachsen Herr Dr. Horst Galle vorbereitet. Diese galt für das Trainerehepaar Gerd und Ilona Ackermann. Beide bringen sich schon über Jahrzehnte für den Verein ein. Als Wertungsrichter, Turnierleiter, Beisitzer und Trainer stehen sie heute immer noch jede Woche an der Tanzfläche. Auch in der schwierigen Zeit des politischen Umbruchs 1989/1990 hielten sie den Verein am Leben. Gerd Ackermann wurde dafür mit der Ehrenmedaille, der höchsten Auszeichnung des LSB Sachsen, ausgezeichnet. Ilona Ackermann hat diese bereits erhalten und wurde deshalb von Herrn Dr. Galle mit einem großen Blumenstrauß geehrt.

Nach dieser gelungenen Veranstaltung freut man sich in Zwickau nun auf die weiteren Aufgaben. Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird am 3. November in der Zwickauer Stadthalle die Deutsche Meisterschaft Standard in der Sonderklasse ausgetragen.

Mario Tischler

Quelle: http://tsc-silberschwan.de/mitteilung/Ostertanzturnier_2007_-_ein_voller_Erfolg

Der Weitersagen-Button wurde kurzfristig deaktiviert. Nach einer Überarbeitung steht er wieder zur Verfügung

Sparkasse - Logo Internetagentur Zwickau

TSC Silberschwan Zwickau e. V. | Olzmannstr. 51 | 08060 Zwickau | kontakt@tsc-silberschwan.de